Logo

Buchen

Aufenthalt
Personen

Die Genossenschaft «Pro Binntal»

Werden auch Sie Mitglied

Durch die Zeichnung eines oder mehrerer Anteilscheine(s) werden auch Sie Mitglied der Genossenschaft Pro Binntal. Zurzeit kostet ein Anteil CHF 250. Durch den Beitritt zur Genossenschaft werden Sie zur Miteigentümerin / zum Miteigentümer. Das Hotel Ofenhorn gehört dann auch Ihnen.

Beitrittsformular

Kontaktdaten Genossenschaft Pro Binntal

Genossenschaft Pro Binntal
Geschäftsstelle
Ackerstrasse 36
CH-3996 Binn

info@pro-binntal.ch
T +41 (0)27 971 43 33

Gastgeberin / Gastgeber gesucht

Wir suchen eine Gastgeberin / einen Gastgeber für unser traditionsreiches und florierendes Hotel Ofenhorn in Binn. Sie führen das historische Juwel mit Flair und Liebe für die besonderen Details und bieten als engagierte und kreative Persönlichkeit unseren Gästen gastronomische und kulturelle Erlebnisse.

Sie verfügen über eine solide Grund-, Aus- und Weiterbildung in der Hotellerie, inkl. Abschluss einer Hotelfachschule sowie erfolgreicher Praxis in Hotellerie und Gastronomie.

Sie übernehmen die eigenverantwortliche Geschäftsleitung der Hotel Ofenhorn Binn GmbH in engem Austausch mit der Genossenschaft Pro Binntal, der Eigentümerin des Hauses. Das Engagement beginnt Anfang April 2022 oder nach Vereinbarung.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung bis am 10. November 2021. Telefonische Auskünfte erhalten Sie bei Benno Mutter, Präsident der Genossenschaft Pro Binntal, Tel. 079 799 74 64.

Genossenschaft Pro Binntal, Ackerstrasse 36, 3996 Binn www.pro-binntal.ch / www.ofenhorn.ch / info@pro-binntal.ch

 

Das Hotel Ofenhorn

Seit 1883 prägt das Hotel Ofenhorn das Ortsbild seiner Standortgemeinde Binn im Goms, Kanton Wallis. Nach umfangreichen Restaurierungen in den letzten Jahren erstrahlt das denkmalgeschützte Haus wieder im Glanz der Belle Époque. Das Hotel ist Mitglied von «Swiss Historic Hotels» und einer der wichtigsten Beherbergungsbetriebe des Landschaftsparks Binntal.

Das historische Hotel Ofenhorn umfasst 30 Gästezimmer, 65 Betten, einen Belle-Époque- Speisesaal, das Restaurant und den wunderbaren Hotelgarten. Die nostalgischen und authen- tischen Räumlichkeiten atmen noch heute den Geist der Belle Époque, der Pionierzeit der Hotellerie. Sie machen das Hotel zu einem einzigartigen Ort der Begegnung.

Trägerschaft seit dreissig Jahren –

dank Ihrer Hilfe

Eine engagierte Personengruppe gründete 1987 die Genossenschaft Pro Binntal, um das Hotel Ofenhorn vor der endgültigen Schliessung zu retten. Sie setzte sich zum Ziel, einen wichtigen Wirtschaftsbetrieb weiterzuführen sowie Arbeitsplätze und Wertschöpfung im Bergtal zu erhalten. Es gelang der Genossenschaft, das Berghotel zu kaufen und bis 1991 aussen fachgerecht zu renovieren.

Der Startschuss zur Wiedergeburt als historisches Belle Époque-Hotel fiel 2007/2008, als der Vorstand das schlummernde Potenzial des Baudenkmals erkannt hatte – von nun an wurden alte Oberflächen hervorgeholt und in Wert gesetzt, historische Dekors und Möbel restauriert und die Räume stilgerecht ausgestattet. Bis 2016 waren nahezu alle Räume stilgerecht instand gestellt. Natürlich erhielt das Hotel auch eine zeitgemässe Haustechnik, mit Personenlift, Holzschnitzel-Heizung und Energie sparendem Maschinenpark in Wäscherei und Küche.

Ohne die Hilfe von Behörden, Stiftungen, Unternehmen und insbesondere der mittlerweile mehr als tausend GenossenschafterInnen wäre die Restaurierung nicht zu realisieren gewesen. Doch abgeschlossen ist sie nicht: Acht Zimmer warten noch auf die Erneuerung, und ein ferneres Ziel ist der Umbau des Dachraums.

Die Genossenschaft Pro Binntal ist weiterhin auf finanzielle Beiträge und Spenden angewiesen. Da sie als gemeinnützig anerkannt ist, sind alle Zuwendungen – ausser Genossenschaftsanteilen – steuerbefreit. Wir danken allen, die mithelfen, das Hotel Ofenhorn im Binntal zu erhalten.

 

Direkt bei uns buchen und vom besten Preis profitieren.